Angebote
Projekte
Kontaktstellen
Über uns
Kontakt
A A+ A++

Kontakt

Akademie 2. Lebenshälfte
Kontaktstelle Eberswalde
Puschkinstraße 13
16225 Eberswalde
Telefon: 03334 237520
E-Mail: aka-nord@lebenshaelfte.de

Aktuelles

Mit Bundestagskandidaten im GesprÀch - quer durch den Barnim und die Uckermark

21. September 2017

Nur noch wenige Tage, dann wird gewĂ€hlt. Wie zu jeder der letzten 3 Bundestagswahlen hat die Akademie auch dieses Mal wieder die Direktkandidaten der Parteien zur Podiumsdiskussion geladen. Es geht uns dabei um die Positionen der Parteien zu wichtigen seniorenpolitischen Fragen. In Bernau, Eberswalde und Schwedt haben insgesamt 110 Senior/innen an den 3 Veranstaltungen teilgenommen. Die Diskussion um die Zukunft der Rente und Ursachen fĂŒr drohende Altersarmut nahmen einen großen Platz ein. Aber auch bezahlbarer Wohnraum ist fĂŒr viele Senioren ein heißes Thema. Regionale Themen wie die Zukunft des Finowkanals erregte die GemĂŒter, dabei herrschte hier unter den Kandidaten die grĂ¶ĂŸte Übereinstimmung. ...
 

„Menschen mit Demenz im Pflegeheim begleiten“

31. März 2017

Der Bereich Ehrenamt der Kontaktstelle Potsdam der Akademie „2. LebenshĂ€lfte“ verfĂŒgt ĂŒber zahlreiche Partner wie das „Netzwerk Ă€lter werden in der Landeshauptstadt Potsdam“ oder der Arbeitsgruppe der Ehrenamtsagenturen. Auf Grund der guten Zusammenarbeit und des regen Austausches zwischen diesen Partnern, stehen somit viele Veranstaltungen oder Fortbildungsmaßnahmen einem großen Interessentenkreis zur VerfĂŒgung ...
 

Guten Tag, wie geht es Ihnen?

10. März 2017

Seit 4 Wochen heißt es nun wieder 'ALPHA - mitmachen - dazugehören' in der Akademie in Eberswalde. Die Alphabetisierungskurse werden vom Ministerium fĂŒr Bildung, Jugend und Sport gefördert. 24 FlĂŒchtlinge aus Pakistan, Somalia, Syrien und Afghanistan, darunter 9 Frauen, gehen die ersten Schritte zur neuen Sprache. Jeden Nachmittag wird mit großem Eifer gelernt. Zur Seite stehen ihnen dabei 3 Deutschlehrer. Teilweise schon in Rente, stellen sie sich dieser wichtigen Aufgabe. Auch wenn Deutschlernen eine schwere Sache ist, hatte doch manch einer auch zu Hause wenig Gelegenheit, zur Schule zu gehen, wird oft gelacht. Mit Laurentia, liebe Laurentia mein...kann man gut die Wochentage lernen, Muskelkater inklusive. ...
 

Kontaktstelle Eberswalde eröffnet Kreativwerkstatt

2. Februar 2017

Seit Januar öffnet jeden dritten Montag im Monat die Kreativwerkstatt der Kontaktstelle Eberswalde. Dort entstehen unter dem Motto 'Dekoratives und NĂŒtzliches fĂŒr innen und außen' neue selbst gestaltete Objekte fĂŒr den persönlichen  Gebrauch oder die eigene Wohnung. Dabei geht es weniger um das Erlernen einer speziellen Technik als vielmehr um den Wunsch, unverwechselbare GebrauchsgegenstĂ€nde zu kreieren. Sei es der selbst hergestellte Tee in eigener Verpackung, der Schmuckhalter aus Zweigen auf einer Kachel oder der selbst bemalte Regenschirm - was die Interessent/innen verbindet, ist der Spaß am VerĂ€ndern und Gestalten. Ansprechpartnerin ist Frau Gaby Köhler. ...
 

Kursstart "Engagierte Begleiter"

23. Oktober 2016

Dem Bereich  Ehrenamt der Kontaktstelle Potsdam ist es wieder gelungen, einen Kurs zur Ausbildung von weiteren „Engagierten Begleitern“ zu organisieren. Dies war nur möglich, dank der finanziellen Förderung des  Projektes durch die Stadt Potsdam und des Kooperationsvertrages mit oskar ...
 

WEBINAR zum Weiterbildungstag am 29.09.2016

26. September 2016

Am 29.09.2016 ist deutscher Weiterbildungstag 2016. Er steht in diesem Jahr unter dem Motto: WEITERBILDUNG 4.0 - Fit fĂŒr die digitale Welt. In Kooperation mit der KVHS Barnim widmen wir uns gleich im doppelten Sinne diesem Thema. Wir laden alle Interessierten zum Webinar 'Pflegeroboter - die Zukunft in der Pflege?'  ein. Wissenschaft und Wirtschaft entwickeln seit Jahren technische Hilfsmittel, die uns im Alter zu Hause unterstĂŒtzen können, von der Lesebrille mit Lampe bis zum Fußboden, der StĂŒrze meldet.  In der Praxis wissen wir noch wenig darĂŒber.In unserem Online-Vortrag werden Möglichkeiten und Grenzen technischer UnterstĂŒtzung in der Pflege am Beispiel vorgestellt ...