Angebote
Projekte
Kontaktstellen
Über uns
Kontakt
A A+ A++

9. Januar 2018

Sozialministerin Golze würdigt mit „Veltener Teller“ engagierte Seniorinnen und Senioren

Im Dezember 2017 wurde der „Veltener Teller“ bereits zum 23. Mal überreicht. Die Verleihung findet jedes Jahr rund um den „Internationalen Tag des Ehrenamtes“ (5. Dezember) statt. Diana Golze: „Seniorinnen und Senioren wollen als aktive Bürgerinnen und Bürger selbst mitentscheiden und mitbestimmen, wenn es um die Belange der Älteren geht. Sie initiieren Projekte und diskutieren mit Verantwortlichen vor Ort und auf Landesebene. Und sie kümmern sich um ihre Mitmenschen. Viele Seniorinnen und Senioren machen die Erfahrung, dass auch nach dem Berufsleben soziale Kontakte und das Gefordert-Sein wertvoll sind. Engagement nutzt dem Gemeinwesen – es bereichert aber eben auch das eigene Leben.“
Christel Pflug, Ehrenamtler in der Kontaktstelle Potsdam, war 2017 unter den Ausgezeichneten.
Aus der Laudatio 'Christel Pflug (Jg. 1947, Potsdam): Sie ist Mitglied des Seniorenbeirates der Stadt Potsdam und dessen Schatzmeisterin sowie Verbindungsfrau zur Akademie 2. Lebenshälfte. Frau Pflug leitet die Arbeitsgruppe „Sicherheit“ im Seniorenbeirat und arbeitet dort eng mit der Abteilung Prävention im Polizeipräsidium, mit dem Verkehrstisch, den Vereinen sowie der Friedrich-Ebert-Stiftung zusammen. Daneben vertritt sie den Seniorenbeirat im Ausschuss für Widerspruch. Sie ist zudem sachkundige Bürgerin im Ausschuss Klima, Ordnung, Umweltschutz und ländliche Entwicklung und beteiligt sich aktiv an der Vorbereitung des Potsdamer Lauffestes.'
Alle Mitarbeiter der Akademie 2.Lebenshälfte sagen herzlichen Glückwunsch für diese schöne Auszeichnung.