Angebote
Projekte
Kontaktstellen
Über uns
Kontakt
A A+ A++

Aktuelles

19. April 2018

Alter digital – ein Projekt der Akademie 2. Lebenshälfte im GB Süd

„Digital? Digitoll!“ – das ist der beherzte Slogan eines Projektes, in dem die Akademie gemeinsam mit Praxispartnern neue Wege erkundet, Ältere und die Chancen der Anwendung digitaler Technik zusammen zu bringen. Die Möglichkeiten der Digitalisierung umfassen heute alle Lebensbereiche. Wirklich gewinnbringend für die Generation 60+ können sie aber nur werden, wenn die Älteren auch den Nutzen kennenlernen, aus ihrer Sicht kritisch prüfen und die Anwendungen schnell erlernen.

In einem vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg geförderten Projekt wird dies in 2018 durch die Entwicklung eines modularen IT-Lernkonzeptes zur Stärkung der digitalen Akzeptanz und Kompetenz Älterer jetzt praktisch in Angriff genommen. Das Besondere dabei ist die Einbeziehung der Nutzerperspektive, also der Senioren und Seniorinnen, von Beginn an in allen Projektphasen. Standorte der Durchführung sind dabei die Kontaktstellen in Teltow-Kleinmachnow-Stahnsdorf, Ludwigsfelde und Brandenburg/Havel.

Hier richtet sich das Augenmerk auch und gerade auf die so wichtige Einstiegsphase und die Möglichkeiten, „Offliner“ zu erreichen und ihnen die Möglichkeiten nahe zu bringen.  Schwerpunkt dabei ist die Entwicklung und Erprobung niedrigschwelliger und situationsbezogener Beratungs- und Einstiegsmöglichkeiten, die älteren Menschen Mut machen und helfen, Ängste und Skepsis zu überwinden. „Botschafter“   - ältere Menschen, die selbst schon gute Erfahrungen in der digitalen Welt gesammelt haben, spielen eine große Rolle als Vorbilder.

Ein überschaubares, klar strukturiertes und transparentes Lern-System ist ein weiterer Baustein. Hier sollen für die Nutzer leicht durchschaubar und übersichtlich Lern-Module im IT Bereich erarbeitet werden, die den unterschiedlichen Voraussetzungen und praktischen Bedürfnissen der vielgestaltigen Zielgruppe Älterer entsprechen. Vergleichbarkeit und ein guter Überblick im Dschungel der verschiedensten Angebote im Digital-Bereich sind hier die Entwicklungsziele.

Dabei ist den beteiligten Akteuren, Fachdozenten und Nutzern sehr wohl bewusst, dass die Chancen der Digitalisierung für ein selbstbestimmtes Leben auch im hohen Alter nur nutzbar sind, wenn Angebote im Informations- und Kursbereich offen für aktuelle Innovationen und Entwicklungen sind und bleiben.

Ende 2018 werden die Ergebnisse der Projektarbeit Interessierten und Multiplikatoren vorgestellt, um eine nachhaltige Nutzung auch in anderen Regionen zu befördern.


Kontakt:

Dr. Ingrid Witzsche
Akademie 2. Lebenshälfte, GB Süd
Schwarzer Weg 3, 14532 Kleinmachnow

Tel: (03328) 473134, E-Mail: witzsche@lebenhaelfte.de

 

Beide Projektansätze werden gefördert aus Mitteln des Ministeriums für Jugend, Bildung und Sport des Landes Brandenburg